Prekäre Arbeitsverhältnisse im Bibliothekswesen

Ute Wödl

Abstract


In diesem Beitrag werden die Ergebnisse der Tätigkeit der VÖB-Arbeitsgruppe „Prekäre Arbeitsverhältnisse im Bibliothekswesen“ von 2016–2018 präsentiert. Hervorgegangen aus einer Bottom-Up-Initiative, welche in einer Podiums- und Publikumsdiskussion beim Österreichischen Bibliothekartag in Wien 2015 mündete, wurde vom VÖB-Präsidium eine offene Arbeitsgruppe ins Leben gerufen. Der Schwerpunkt der AG-Arbeit lag auf der Ausarbeitung einer umfassenden Erhebung zur Arbeitssituation bei BibliothekarInnen in Österreich. Die Ergebnisse der von Gallup durchgeführten Online-Umfrage, an der sich mehr als 600 Kolleginnen und Kollegen beteiligten, werden in Auszügen vorgestellt und kommentiert. Erste Überlegungen zu möglichen Maßnahmen, um atypische/als prekär erlebte Arbeitsverhältnisse zu verbessern, bilden den Abschluss der Tätigkeit der Arbeitsgruppe

Schlagworte


Beschäftigungsverhältnisse; atypische Beschäftigung; prekäre Beschäftigung; Berufseinstieg; Arbeitsmarktperspektiven; Arbeitsanforderungen; Berufszufriedenheit

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


https://personalwesen.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/d_personalwesen/Jobs_Recruiting/Dokumente/Kollektivvertrag_Universitaeten.pdf (letzter Zugriff: 2.12.2018)

Die vollständige Präsentation der Ergebnisse ist hier zu finden: https://opus4.kobv.de/opus4-bib-info/frontdoor/index/index/searchtype/collection/id/16673/start/0/rows/20/facetNumber_author_facet/all/author_facetfq/Weiner%2C+Ute/docId/3258 (letzter Zugriff: 2.12.2018)

https://www.statistik.at/web_de/statistiken/menschen_und_gesellschaft/arbeitsmarkt/arbeitszeit/teilzeitarbeit_teilzeitquote/index.html (letzter Zugriff: 2.12.2018)

Eine umfassende Ausarbeitung an möglichen Handlungsfeldern und Empfehlungen findet sich im Abschlussprotokoll: https://www.univie.ac.at/voeb/kommissionen/ag-prekaere-arbeitsverhaeltnisse-im-bibliothekswesen/ (letzter Zugriff: 2.12.2018)




DOI: https://doi.org/10.31263/voebm.v71i3-4.2164

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks




Copyright (c) 2018 Ute Wödl

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 
Creative Commons Lizenzvertrag Alle Inhalte dieser Zeitschrift, exkl. einzelner Logos und Abbildungen, sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
 
ISSN 1022-2588
 
Hosted by Universität Wien