Sichtbarkeit, Sicherheit, Usability und Weiterverwendung – Benutzer/innenorientierte FIS/CRIS-Entwicklung am Beispiel von „Portfolio/Showroom“

Florian Bettel, Alexandra Frank, Wiebke Miljes

Abstract


Die Archivierung von Publikationen und Daten aus Kunst und Wissenschaft stellt Universitäten und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen vor große Herausforderungen. Es zeigt sich, dass Künstler/innen und Wissenschaftler/innen, die von den Universitäten dafür neu geschaffenen Infrastrukturen (Repositorien, Dokumentenserver, Forschungsinfomationssysteme) kaum verwenden und viel eher auf dezentrale, meist kommerzielle Plattformen im Internet setzen. Der vorliegende Beitrag stellt die beiden Webapplikationen „Portfolio“ und „Showroom“ vor, deren benutzer/innenorientierte Entwicklung einen möglichst niederschwelligen Zugang zu FIS/CRIS-Lösungen anbieten möchte. Die Funktionalitäten der beiden digitalen Werkzeuge und die Grundzüge ihrer Entwicklung werden ebenso vorgestellt wie das soeben abgeschlossene User Interface Design-Testing, dessen Methode und Ergebnisse. Schließlich legt der Beitrag das Umfeld dar, in dem die Entwicklung (inkl. Schnittstellen zu vorhandenen Repositorienlösungen) stattfindet.


Schlagworte


FIS/CRIS; Forschungsinformation; Softwareentwicklung; Open Source; User Interface Design; Sichtbarkeit

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


Bruno Bauer, Andreas Ferus, Juan Gorraiz, Veronika Gründhammer et al. (2015): Forschende und ihre Daten. Ergebnisse einer österreichweiten Befragung – Report 2015. DOI: https://doi.org/10.5281/zenodo.32043 (Zugriff am 8. Juni 2018).

Katrin Buschmann, Stefan Kasberger, Peter Kraker, Katja Mayer et al. (2015): Open Science in Österreich – Ansätze und Status. In: Information – Wissenschaft & Praxis 66 (2–3), S. 137–145. DOI: https://doi.org/10.1515/iwp-2015-0025 (Zugriff am 8. Juni 2018).

Ian Graber-Stiehl (2018): Science’s Pirate Queen. In: The Verge, 8. Februar 2018. http://www.theverge.com/2018/2/8/16985666/alexandra-elbakyan-sci-hub-open-access-science-papers-lawsuit (Zugriff am 8. Juni 2018).

LEARN (Hg.) (2017): LEARN Toolkit of Best Practice for Research Data Management. DOI: https://doi.org/10.14324/000.learn.00

Haluka Maier-Borst (2017): Warum Elsevier das „Forscher-Facebook“ Researchgate verklagt. In: Deutschlandfunk, 2. November 2017. http://www.deutschlandfunk.de/open-access-warum-elsevier-das-forscher-facebook.676.de.html?dram:article_id=399672 (Zugriff am 8. Juni 2018).

Irene Posch (2018): Abschlussbericht. Usability Test „Portfolio/Showroom“.

Olivia Solon (2018): „A grand illusion“. Seven days that shattered Facebook’s facade. In: The Guardian, 24. März 2018. http://www.theguardian.com/technology/2018/mar/24/cambridge-analytica-week-that-shattered-facebook-privacy (Zugriff am 8. Juni 2018).




DOI: https://doi.org/10.31263/voebm.v71i1.1989

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks




Copyright (c) 2018 Florian Bettel, Alexandra Frank, Wiebke Miljes

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 
Creative Commons Lizenzvertrag Alle Inhalte dieser Zeitschrift, exkl. einzelner Logos und Abbildungen, sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
 
ISSN 1022-2588
 
Hosted by Universität Wien