Strategische Optionen für universitäre Repositorien in den Digital Humanities

Wolfgang Schmale

Abstract


Ein ideales Repositorium bedient alle Interessen der unterschiedlichen beteiligten AkteurInnen und ihrer Institution, es entspricht den Erfordernissen konkreter Fächer und Fächergruppen und unterstützt Strategien, die die Wissenschaft insgesamt und langfristig betreffen. Es lässt die für den User unkomplizierte Archivierung sämtlicher digitaler Objekte inklusive Datenbanken zu, spiegelt innovative Forschungsfelder der Universität wider und unterstützt insbesondere auch die Lehre. Es bietet Tools und Rechercheoptionen im Sinne von Big Data an.


Schlagworte


Strategie für Repositorien; Datenbankenarchivierung; Big Data; Publikationsstrategie; Digital Humanities

Volltext:

PDF

Literaturhinweise


Eine erste Version des Artikels wurde veröffentlicht unter: https://wolfgangschmale.eu/repositorien/.




DOI: https://doi.org/10.31263/voebm.v71i1.1966

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks




Copyright (c) 2018 Wolfgang Schmale

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 
Creative Commons Lizenzvertrag Alle Inhalte dieser Zeitschrift, exkl. einzelner Logos und Abbildungen, sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
 
ISSN 1022-2588
 
Hosted by Universität Wien