The Vienna Principles: A Vision for Scholarly Communication in the 21st Century

Peter Kraker, Daniel Dörler, Andreas Ferus, Robert Gutounig, Florian Heigl, Christian Kaier, Katharina Rieck, Elena Šimukovič, Michela Vignoli

Abstract


Zur Zeit gibt es starke Bemühungen, die offensichtlichen Defizite des wissenschaftlichen Kommunikationssystems zu beheben. Open Science hat das Potenzial, die Produktion und Verbreitung von wissenschaftlichem Wissen positiv zu verändern; es existiert aber keine gemeinsam geteilte Vision, die das System wissenschaftlicher Kommunikation beschreibt, welches wir erschaffen wollen. Zwischen April 2015 und Juni 2016 trafen sich in Wien die Mitglieder der Open Access Network Austria (OANA) Arbeitsgruppe "Open Access and Scholarly Communication", um diese Angelegenheit zu diskutieren. Das Hauptergebnis unserer Überlegungen sind zwölf Prinzipien, die die Eckpfeiler eines künftigen wissenschaftlichen Kommunikationssystems dedarstellen. Diese Prinzipien sollen einen kohärenten Bezugsrahmen für die Debatte zur Verbesserung des derzeitigen Systems liefern. Mit diesem Dokument hoffen wir, eine breite Diskussion über eine gemeinsame Vision für die wissenschaftliche Kommunikation im 21. Jahrhundert anzustoßen.

Schlagworte


Wissenschaftskommunikation; Open Access; Open Science; Vision

Volltext:

PDF

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks




Copyright (c) 2016 Peter Kraker, Daniel Dörler, Andreas Ferus, Robert Gutounig, Florian Heigl, Christian Kaier, Katharina Rieck, Elena Šimukovič, Michela Vignoli

Creative-Commons-Lizenz
Dieses Werk steht unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 4.0 International.

 
Creative Commons Lizenzvertrag Alle Inhalte dieser Zeitschrift, exkl. der Logos, sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
 
ISSN 1022-2588
 
Hosted by Universität Wien